Studium der Medieninformatik

An der Fachhochschule Gelsenkirchen

Da mich seit frühester Jugend unter anderem Computer fasziniert haben, wollte ich später in meinem Berufsleben mit Computern arbeiten.

Als ich 1986 bei der Deutschen Bundespost angefangen habe, war die Arbeit am oder mit einem Computer noch nicht absehbar. Privat hatte ich ja schon seit ca. 1983 Kontakt zu Homecomputern. Für meinen Vater war das aber immer nur "Spielerei"...

Ab ca. 1988/1989 wurden dann nach und nach so genannte Datensichtgeräte bei der Post/Telekom eingeführt. Die Arbeit wurde einfacher, schneller und es wurden immer weniger Menschen gebraucht... :-(

In diesem Zuge habe ich mich dann 1993 entschlossen, mein Abitur an einer  Abendschule neben der Arbeit zu machen und danach ein Studium aufzunehmen. Meine ersten Überlegungen zum Studiumfach waren Mathematik, Physik oder Informatik.

 

1996 habe ich dann erfolgreich mein Abitur am Abendgymnasium Bochum abgelegt. Gleichzeitig gab es an der Fachhochschule Gelsenkirchen (FH GE) Pläne, einen neuen Studiengang einzurichten, den Diplom-Studiengang Medieninformatik. An der FH GE gab es schon die Ingenieurs-Studiengänge Angewandte und Theoretische Informatik. Bis dahin gab es Medieninformatik nur an der Fachhochschule Furtwangen im Schwarzwald. Hätte es Medieninformatik nicht in Gelsenkirchen gegeben, hätte es mich wohl nach Süddeutschland verschlagen.

Glücklicherweise wurde meine Bewerbung auf einen Studienplatz an der FH Gelsenkirchen angenommen und somit habe ich Anfang September 1996 mein Studium der Medieninformatik aufgenommen.

Da ein Neubau am Standort der Fachhochschule, unter anderem für Informatik, noch nicht fertiggestellt war, waren wir Anfangs noch in einem Verwaltungsgebäude der Firma Vaillant in Gelsenkirchen untergebracht.

Im neuen Gebäude lief das Studium dann zügig weiter und zu Ende. Im Oktober 2000 habe ich dann mein Diplom als Dipl.-Informatiker (FH) erhalten.

Bei Interesse der hier aufgeführten Flohmarkt-Artikel einfach bei mir melden...